Was ist bzw. bewirkt moxen?

Moxen bezeichnet den Vorgang der Erwärmung von speziellen Punkten des Körpers und wurde in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) entwickelt. Das Moxkraut (Beifuß) erzeugt beim Abbrennen eine milde Hitze, die tief in das Gewebe eindringt und dort Kälte aus den Meridianen entfernt. Moxen regt den Fluß von Blut und Qi in seiner Zirkulation an, die bittere Komponente von Beifuß wirkt nach der chinesischen Ernährungs- und Kräuterlehre besonders gegen pathogene Feuchtigkeit. Der scharfe, beißende Geruch hat eine besondere Wirkung auf den Lungenfunktionskreislauf. Moxen hilft den Körper zu kräftigen, aufzuwärmen.